ÖH Uni Graz ÖH Uni Graz

Startseite » Studium » Für Studieninteressierte

Für Studieninteressierte

Liebe zukünftige PharmaziestudentInnen!

Es freut uns, dass ihr euch für Pharmazie, ein anstrengendes aber interessantes und vielseitiges Studium interessiert.

Folgende Punkte sollen euch bei der Entscheidung helfen bzw. einen Einblick ins Studium gewähren.

 

Termin und Lernstoff für die nächste Aufnahmeprüfung (für WS 2017/18) werden rechtzeitig an dieser Stelle bekannt gegeben.

 

Hilfestellung für die Aufnahmeprüfung:

Auf Facebook haben wir die Gruppe “Aufnahmetest Pharmazie Graz” für euch erstellt, in der ihr Informationen eurer Vorgänger zum Aufnahmetest sowie dem Ablauf findet. Gleichzeitig bitten wir euch, diese wieder mit diesjährige Informationen und euren Erfahrungen zu füllen – eure Nachfolger werden es euch bestimmt danken!


8 Antworten zu “Für Studieninteressierte”

  1. nina sagt:

    Hallo.muss ich die Aufnahmeprüfung machen wenn ich an Uni. Wien pharmazie studiere die STEOP s aber nicht geschafft habe? Oder bin ich in Uni Graz auch gesperrt?

    • birgit sagt:

      Soweit wir informiert sind, ist man bei einer negativen StEOP in jedem Studium in Österreich gesperrt, in dem das StEOP-Fach ein Pflichtfach ist.
      Da sich Graz aber gerade in einer Umbruchphase durch die Einführung des Bachelorstudiums befindet, würde ich mich an deiner Stelle noch einmal diesbezüglich in der Studien- und Prüfungsabteilung informieren.

  2. Sally sagt:

    Hallo,

    ich studiere Pharmazie in Wien und würde gerne wissen, ob ich Prüfungen aus Pharmazie in Graz ablegen kann ohne mich in Wien abzumelden.
    Falls ich mich dazu in Wien abmelden und in Graz inskribieren müsste, würde mich interessieren, ob meine bisher abgelegten Prüfungen angerechnet werden und ob ich nach einigen Semestern wieder in der Universität Wien das Pharmazie-Studium problemlos fortsetzen kann.

    • birgit sagt:

      Hallo,
      prinzipiell kannst du dich innerhalb der Inskriptionsfristen an jeder Universität mitbelegen lassen, dh. du kannst in Wien regulär weiterstudieren und gleichzeitig Prüfungen in Graz ablegen.

      Ein Wechsel von Wien nach Graz bzw. umgekehrt ist da schon etwas komplizierter. Wenn du als Diplomstudierende den 1. Abschnitt bzw. als BAKK-Student 120 ECTS hast, musst du die Aufnahmeprüfung nicht nocheinmal absolvieren und kannst innerhalb der Inskriptionsfristen einschreiben, ansonsten musst du die Aufnahmeprüfung absolvieren.
      ACHTUNG: Bei einem Wechsel ist nur mehr ein Einstieg in den Bachelor möglich!
      Da die Diplomstudien schon am auslaufen sind, kannst du dieses bei einem Wechsel nicht wieder aufnehmen!
      Prüfungen werden dir natürlich angerechnet – in welchem Ausmaß obliegt in Graz den Äquivalenzlisten bzw. unserem CuKo-Vorsitzenden.

  3. cgryll sagt:

    Hallo, ich studiere derzeit Biomed. Analytik an einer FH Gesundheitsberufe in Oberösterreich mit einem leidenschaftlichen Interesse an der Pharmazie. Für mich ist leider nicht ersichtlich, welche Möglichkeiten bzw. Beschränkungen oder überhaupt Chancen es auf ein Studium bzw. eine eventuelle Anrechnung gibt. Das Studium wird mit einem BSc. enden. Soweit ich weiß, wird für das Masterstudium auch ein “Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder eines gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen Universität oder Fachhochschule” als gültig aufgefasst (http://studentpoint.univie.ac.at/studies/detailansicht/studium/066-2/?tx_univiestudentpoint_pi1%5Bbackpid%5D=96352&cHash=28cdf31da628748245e2bc6ca4f88e1a)
    Wird hierfür eine wahrscheinlich sehr üppig ausfallende Aufnahmeprüfung genügen oder werde ich das Bachelorstudium vorher absolvieren müssen? Danke.

    • birgit sagt:

      Hallo,
      uns ist bisher in der Hinsicht noch nichts Konkretes bekannt – zurzeit arbeiten wir nämlich noch an der Fertigstellung des Masterstudienplans in Graz.
      Eingeführt soll dieser im WS 2018 werden, dh. deine eingebrachten Punkte müssen demnächst auch in den Gremien diskutiert werden – danke auf jeden Fall für deine Fragen, sie sind ein wertvoller Denkanstoß!
      Im Moment können wir dich aber leider nur an unseren CuKo-Vorsitzenden Prof. Zimmer weiterverweisen.
      GLG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.